• über 1 Mio. zufriedene Kunden
  • kostenloser Versand & Rückversand in DE
  • Bonuspunkte sammeln & sparen
  • Kauf auf Rechnung möglich
  • Familienunternehmen seit 1990

Deine Schuhe drücken?: Tipps findest Du bei elbandi.de

1. Deine Schuhe drücken? So machst Du Dein Lieblingspaar bequem

Vor allem neue Schuhe drücken gerne mal an der einen oder anderen Stelle – den Fersen, am kleinen Zeh oder an den Seiten. die Folge sind Druckstellen und Blasen, die das Laufen äußerst schmerzhaft machen.

Die gute Nachricht: Wenn Deine Schuhe aus Leder bestehen und nicht mehr als eine halbe Größe zu klein geraten sind, kannst Due das Leder Deiner Schuhe weiten, sodass Deine Schuhe nicht mehr reiben oder drücken. 

Auf elbandi.de findest Du nicht nur die passenden Schuhe für jeden Anlass, sondern auch wertvolle Tipps und Tricks zur Pflege.

Wir haben für jede drückende Stelle den passenden Tipp:


2. Die Schuhe drücken – was tun? So kannst Du selbst Hand anlegen

Meistens sind Lederschuhe aus festem, dicken Rindsleder gefertigt: Somit gibt es nur bedingt die Möglichkeit, die Fläche zu vergrößern – mit den richtigen Tricks lassen sich allerdings ein paar wertvolle Millimeter hinzugewinnen.


2.1 Deine Schuhe drücken hinten an den Fersen?

So geht es vielen – und nicht nur, wenn die Schuhe gerade neu sind.

Tipp: Kaufe Schuhe am besten am Nachmittag oder Abend, denn morgens und am Vormittag sind die Füße etwas kleiner.

Ziehst Du am Morgen gekaufte Schuhe abends an, kann es gut sein, dass sie Dir bis zu einer halben Nummer zu klein sind.

Mit einem Schuhspanner bzw. Schuhdehner lässt sich Abhilfe schaffen:

  • Schuhdehner lassen sich sowohl in der Länge als auch in der Breite manuell justieren, sodass Du Deine Schuhe selbst weiten kannst
  • den Schuhdehner einstellen und über Nacht im Schuh belassen
  • am nächsten Morgen herausnehmen und der Schuh sollte nicht mehr reiben

2.2 Deine Schuhe drücken eher vorne?

Dann sind sie wahrscheinlich im Bereich der Spitze zu eng – besonders bei spitz zulaufenden Modellen ist dies häufig der Fall. Das Ergebnis: Die Schuhe drücken am kleinen Zeh oder großen Zeh und verursachen schmerzhafte Blasen.

Hier hat sich Wasser als Hausmittel bewährt:

  • Reibe die drückende Stelle von außen mit Wassern – Wasser macht das Leder weich und dehnbar.
  • Anschließend ziehe dicke Socken an und laufen so lange in den Schuhen herum, bis das Wasser getrocknet ist.
  • Wiederhole den Vorgang ruhig einige Male, bis Du mit dem Ergebnis zufrieden sind.

2.3 Deine Schuhe drücken eher seitlich?

Schuhe drücken seitlich, wenn die Füße zu breit für die Form der Schuhe sind: Um dies zu ändern, müssen Sie die gesamte Oberfläche des Leders ein wenig weiten, damit genug Platz für Ihre Füße ist. Das gelingt am besten mit Dehnungsspray.

Das Dehnungsspray weicht das Leder auf und sorgt dafür, dass es sich der Form Ihres Fußes anpasst.

  • Den Schuh von außen und innen mit dem Mittel besprühen.
  • Warten bis es eingezogen ist und den Schuh anschließend sofort anziehen.
  • Trage die Schuhe so lange, bis das Dehnungsspray getrocknet ist.


2.4 Deine Schuhe drücken noch immer? Dann kann ein Profi helfen

Besonders, wenn Du helle oder sehr hochwertige lederne Schuhe hast die drücken und geweitet werden sollen, ist es sinnvoll sich an einen Fachmann zu wenden. Er weiß, wie mit dem teuren Material am besten umzugehen ist – Fachleute sind in diesem Fall alle Schuhmacher.

Schuhepflegeartikel auf elbandi.de bestellen

Wir haben nicht nur die größte Auswahl an Tamaris, Rieker & Remonte Schuhen - bei uns findest Du auch alle nötigen Pflegeprodukte um Deinen Lieblingsschuh zu schützen. Entdecke unsere große Auswahl an Pflegesprays, Cremes, Imprägniersprays, Lederfett, Einlegesohlen von Tamaris, Bufalo, Pedag & Collonil.

3. Die Schuhe drücken, was also tun? Die wichtigsten Aspekte zusammengefasst

  • Schuhe drücken meist, weil sie an gewissen Stellen zu eng sind
  • Lederschuhe lassen sich um bis zu einer halbe Größe weiten
  • Schuhe, die hinten drücken, lassen sich mit einem Schuhdehner „verlängern“
  • Drücken die Schuhe vorne, eignet sich Wasser als „Weichmacher“
  • Schuhe, die seitlich drücken, lassen sich mit Dehnungsspray weiten