• über 1 Mio. zufriedene Kunden
  • kostenloser Versand & Rückversand in DE
  • Bonuspunkte sammeln & sparen
  • Kauf auf Rechnung möglich
  • Familienunternehmen seit 1990

Schuhe einlaufen: so gelingt es

1. Schuhe einlaufen – schmerzende Füße vermeiden

Dieses Szenario kennen die meisten Schuhkäufer: Du hast dich in ein Paar Schuhe verliebt, sie spontan gekauft und nach dem ersten Tragen Blasen an den Füßen. Kein Grund, den Neuerwerb im Schuhschrank zu vergraben: besonders Lederschuhe brauchen etwas Zeit, bis sie so bequem sind, dass Sie stundenlang in ihnen laufen können.

Damit Deine neuen Lieblingsschuhe von Tamaris, Högl oder Rieker höchsten Tragekomfort bieten, musst Du die Schuhe einlaufen.

Tipps:

  • Geh am Nachmittag oder besser noch am Abend ins Schuhgeschäft. Der Grund: Füße schwellen im Laufe des Tages an. Du vermeidest dadurch, dass am Vormittag gekaufte Schuhe später zu klein sind.
  • Trage beim Schuhkauf etwas dickere Socken und achte nicht nur auf die richtige Schuhgröße, sondern auch auf eine bequeme Breite – ansonsten werden kleiner und großer Zeh sowie Außenrist schmerzhaft eingeengt.


2. Lederschuhe einlaufen – mit diesen Tricks ganz einfach

Leder ist ein Naturmaterial, das mit der Zeit flexibler wird. Bevor Du in Deinen neuen Schuhen das erste Mal aus dem Haus gehen, ziehe sie einige Male zuhause an.

  1. Dicke Socken tragen: Beim Testlaufen zuhause kannst Du dicke Socken tragen – die Schuhe werden dadurch etwas geweitet. Der Effekt lässt sich verstärken, indem Du angefeuchtete Socken trägst, denn vorgeweichtes Leder dehnt sich besser. 
  2. Schuhspanner nutzen: Wenn Du keine Zeit hast um Deine neuen Schuhe einzulaufen, kannst Du zum Weiten auch Schuhspanner verwenden. 
  3. Zeitungspapier verwenden: Neue Lederschuhe lassen sich auch mit feuchtem Zeitungspapier weiten. Stopfe die Schuhe damit aus und lass das Papier über Nacht trocknen.
  4. Schuhmacher aufsuchen: Hast Du sehr teure Lederschuhe gekauft, ist es hingegen ratsam, diese zu einem Schuster zu bringen, er weitet die Lederschuhe mit speziellem Werkzeug.

Gerade für Frauen ist es oft schmerzhaft hohe Schuhe einzulaufen. Deswegen der Tipp an die Damen: Lasst Pumps und High Heels professionell von einem Schuster weiten, das erspart Euch, neue Schuhe einlaufen zu müssen.


3. Neue Laufschuhe unbedingt einlaufen

Sportler kennen das Problem: Die neuen Sportschuhe drücken und verursachen Schmerzen, obwohl sie die richtige Größe haben – was selbst den schnellsten Läufer ziemlich ausbremst. Deswegen solltest Du Jogging- oder Wanderschuhe gut einlaufen, bevor Du damit bei einem Marathon startest oder zu einer Wandertour aufbrichst. Auch wenn moderne Laufschuhe nicht mehr aus Leder, sondern aus weichem Hightech-Material bestehen, solltest Du nicht darauf verzichten, diese Schuhe einzulaufen.

Du kannst Laufschuhe einlaufen, indem Du zunächst nur kurze Trainingseinheiten oder Spaziergänge machst. Je nach Laufstil kann die Gewöhnungsphase unterschiedlich lange dauern. Du merkst, dass sich die Schuhe allmählich weiten, wenn Du die Schnürsenkel immer enger schnüren musst.

Schuhepflegeartikel auf elbandi.de bestellen

Wir haben nicht nur die größte Auswahl an Tamaris, Rieker & Remonte Schuhen - bei uns findest Du auch alle nötigen Pflegeprodukte um Deinen Lieblingsschuh zu schützen. Entdecke unsere große Auswahl an Pflegesprays, Cremes, Imprägniersprays, Lederfett, Einlegesohlen von Tamaris, Bufalo, Pedag & Collonil.

4. Schuhe einlaufen leicht gemacht – so geht’s:

  • Schuhe spät am Tag kaufen und auf gute Passform achten
  • Während des Einlaufens dicke Socken tragen
  • Teure Schuhe und High Heels zum Weiten besser zum Schuster bringen
  • In neuen Laufschuhen anfangs nur kurze Trainingseinheiten absolvieren