• über 1 Mio. zufriedene Kunden
  • kostenloser Versand & Rückversand in DE
  • Bonuspunkte sammeln & sparen
  • Kauf auf Rechnung möglich
  • Familienunternehmen seit 1990

Schuhe waschen: Tipps und Anleitung für sauberes Schuhwerk

Im Überblick: Worauf musst Du beim Schuhe waschen achten?

  • Turnschuhe, Hausschuhe, Sneakers, Ballerinas sowie Leinen- und Stoffschuhe eignen sich wunderbar für die Waschmaschine.
  • Entferne groben Schmutz vorher mit einer Bürste oder einem feuchten Lappen.
  • Wasche Deine Schuhe nie allein in der Waschmaschine, sondern zusammen mit Handtüchern oder Bettlaken. Die Schuhe können sonst die Wäschetrommel beschädigen.
  • Nutze ausschließlich den Fein- und Wollwaschgang, um Deine Schuhe zu schonen.
  • Nach dem Waschen ist es wichtig, die Schuhe mit Zeitungspapier oder ähnlichem auszustopfen, damit sie schneller trocknen und nicht an Form verlieren.

1. Schuhe waschen: Tipps und Anleitung für sauberes Schuhwerk

Schlamm, Schweiß, Regen und Staub – früher oder später zeigen sich die Spuren der Benutzung an unseren Schuhen. Besonders Turnschuhe, die für Outdoor-Aktivitäten wie Laufen oder Wandern genutzt werden, werden schnell schmutzig. Kann man Schuhe in die Waschmaschine stecken, um sie zu reinigen? Welche Schuhe sind für die Maschinenwäsche geeignet? Im Folgenden liest Du hilfreiche Tipps und Anregungen zum Schuhe waschen, wie Du Deine Sport- oder Straßenschuhe am besten wieder sauber bekommst.


2. Schuhe in der Waschmaschine waschen – so machst Du es richtig

Sportschuhe sind meist teuer. Man ist also eher nicht gewillt, das dreckige Paar einfach durch ein neues auszutauschen – und das muss auch gar nicht sein. Denn Turnschuhe zu waschen ist einfach: Auch Hausschuhe, Sneakers, Leinen- und Stoffschuhe sowie Ballerinas sind Schuhe, die in der Waschmaschine gereinigt werden können. Damit sie aber nach dem Waschen wieder wie neu sind, gilt es, einige Dinge zu beachten:


2.1 Den groben Schmutz vorher entfernen

Entferne groben Schmutz wie Schlamm, bevor Du Deine Schuhe wäschst. Dazu eignet sich eine Bürste mit festen Borsten: Einfach die stark verschmutzen Stellen damit abbürsten, bis nur noch Flecken zu sehen sind, die sich nicht weiter ausbürsten lassen. Außerdem solltest Du die Schnürsenkel und Einlagen entfernen: Damit auch sie gereinigt werden, steckst Du sie mit den Schuhen in ein Wäschenetz.

Achte darauf, dass Du Schuhpaare nie einzeln wäschst, sondern immer zusammen mit anderer Wäsche: Denn die Schuhe können kräftig gegen die Trommel der Waschmaschine schlagen und dadurch eine Unwucht erzeugen.


2.2 Nur den Feinwaschgang nutzen

Um die Schuhe beim Waschen möglichst zu schonen, solltest Du nur den Fein- oder Wollwaschgang nutzen, damit der Stoff der Schuhe hinterher nicht verwaschen oder ausgeblichen ist. Das ist besonders bei farbigen Schuhen wichtig. Manche Waschmaschinen verfügen sogar über ein Extra-Programm zum Turnschuhe-Waschen.

Tipp: Falls Deine Waschmaschine über keinen speziellen Waschgang für Schuhe verfügt, achten darauf, dass Du das Schuhwerk nicht bei mehr als 30 Grad wäschst – so verhinderst Du unter anderem das Einlaufen und das Auflösen des Klebstoffs, welcher die Schuhe teilweise zusammenhält.

Ganz gewöhnliches Waschpulver (Vollwaschmittel) eignet sich bestens, um Schuhe in der Waschmaschine zu waschen, denn es kann den Schuhen nichts anhaben, macht sie trotzdem tiefenrein sauber und verleiht ihnen einen angenehmen Duft – was insbesondere bei Sportschuhen wünschenswert ist.

Vermeide dagegen Weichspüler, denn dieser kann sich unter Umständen negativ auf das Schuh-Material auswirken.


2.3 Schuhe nach dem Waschen ausstopfen und neu imprägnieren

Nach dem Waschen, wenn die Schuhe nass sind, besteht die Gefahr, dass sie sich verformen, besonders im Falle von Stoff- und Leinenschuhen. Aus diesem Grund ist es nicht ratsam, Schuhspanner zu nutzen, denn diese können die Passform der Schuhe verändern und sie erschweren ein schnelles Trocknen.

Nachdem Du die Schuhe in der Waschmaschine gereinigt hast, stopfst Du sie mit Zeitungspapier aus – dadurch bleiben Deine Schuhe in Form und trocknen schneller, da das Papier Feuchtigkeit aufnimmt.

Tipp: Stelle die Schuhe auf, so können sie besser auslüften und trocknen noch schneller. Wenn das Wetter es erlaubt, lass die gewaschenen Schuhe auf dem Balkon oder der Terrasse trocknen.

Hilfreich ist es auch, feucht gewordenes Zeitungspapier gegen trockenes auszutauschen, um das Trocknen zu beschleunigen.

Sind Deine Schuhe dann durchgetrocknet, sprühst Du sie mit einem hochwertigen Imprägnierspray ein. Das Spray versiegelt die Oberfläche und verhindert, dass Schmutz tief eindringen kann.


3. Schuhe waschen ohne Waschmaschine

Nicht alle Schuhe sind für die Waschmaschine geeignet. Dazu gehören zum Beispiel Stiefel, Stiefeletten, High Heels oder Sandalen aus Leder. Um Schuhe aus Leder zu reinigen, sind Weichhaarbürsten, Rosshaarbürsten oder Kreppbürsten die beste Wahl. Damit lassen sich sowohl grobe Schmutzpartikel als auch Flecken gut entfernen. Für das schonende Entfernen von Flecken sind spezielle, fusselfreie Baumwolltücher ideal, die das Leder schonen und keine Kratzer verursachen. Insbesondere bei hochwertigen Schuhen, zum Beispiel von Tamaris oder Rieker, ist dies ein wichtiger Aspekt.

Nach dem Bürsten pflegen und imprägnierst Du das Leder mit Creme- oder Wachswaren.

Stark verschmutzte Lederschuhe wäschst Du per Hand mit lauwarmem Wasser: Dazu nimmst Du einen weichen Baumwoll-Lappen, mit dem Du vorsichtig starke Verschmutzungen ablöst. Eine solche Reinigung solltest Du aber nicht zu oft durchführen, da das Leder dadurch schnell abgenutzt wird. Wie Du Deine Schuhe wäschst, hängt also ganz von der Art und vor allem dem Material Deiner Modelle ab.

Schuhepflegeartikel auf elbandi.de bestellen

Wir haben nicht nur die größte Auswahl an Tamaris, Rieker & Remonte Schuhen - bei uns findest Du auch alle nötigen Pflegeprodukte um Deinen Lieblingsschuh zu schützen. Entdecke unsere große Auswahl an Pflegesprays, Cremes, Imprägniersprays, Lederfett, Einlegesohlen von Tamaris, Bufalo, Pedag & Collonil.

4. In Kürze: Schuhe in der Waschmaschine waschen

  • Turnschuhe, Hausschuhe, Sneakers, Ballerinas sowie Leinen- und Stoffschuhe eignen sich wunderbar für die Waschmaschine.
  • Entfernen Sie groben Schmutz vorher mit einer Bürste oder einem feuchten Lappen.
  • Waschen Sie Ihre Schuhe nie allein in der Waschmaschine, sondern zusammen mit Handtüchern oder Bettlaken. Die Schuhe können sonst die Wäschetrommel beschädigen.
  • Nutzen Sie ausschließlich den Fein- und Wollwaschgang, um Ihre Schuhe zu schonen.
  • Nach dem Waschen ist es wichtig, die Schuhe mit Zeitungspapier oder ähnlichem auszustopfen, damit sie schneller trocknen und nicht an Form verlieren.